Online Apotheke|Artikel|Häufige Frage|Kontakt

Die interessanten Tatsachen über Viagra wurde ursprünglich als Mittel gegen Angina entwickelt

Die Männer der ganzen Welt müssen den Bewohnern der walisischen Stadt Mertir Tidefil dankbar sein. Gerade hier im Jahre 1992 hat man im Laufe der Erprobungen ein bemerkenswerter Nebeneffekt dieses Präparats festgestellt. Die Futurologen der nicht so langen Vergangenheit bemühten sich bei Prognosen vorauszusagen, welche noch Wunderwerke ein menschlicher Verstand bis zum Emde des 20. Jahrhunderts erstellen kann. Die einen sagten, dass der Krebs besiegt würde, aber es erwies sich, der Fehler da ist. Die anderen glaubten, dass die lenkbare Thermokernreaktion stattfinden wird aber man verrechnete sich. Doch nichtsdestoweniger an der Schwelle des kommenden 21. Jahrhunderts führten die Wissenschafter die Erfindung aus, wonach die Futurologen gar nicht träumen könnten.

Die Entdeckung von erwähntem Mittel wurde offensichtlich die dritte grösste „zufällige“ Entdeckung in der Medizin, gerechnet aus der Entdeckung der Röntgenstrahlen und Penizillin. Diese Entdeckungen waren mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Mit derselben hohen Belohnung im Herbst 1998 wurde auch die Forscher verliehen, die Viagra erfanden. Seit diesem Moment fing Viagra an, seinen siegreichen Feldzug durch die ganze Welt und binnen dieser geringen Zeit wurde das zur Sensation in sämtlichen Ländern. Im Ergebnis erlebten mehr als 3000 Mann vom Alter von 19 bis 87 Jahre die Wirkung von dem Präparat im Rahmen der Forschungen der erektilen Dysfunktion, die in allen Ländern der Welt durchgeführt wurden. Die Dauer der Erektionstörungen bei diesen Patienten betrug durchschnittlich 5 Jahre (von 6 Monate bis 26 Jahre) und Erektionstörungen stellten von der gemischt organischen und psychogenischen Natur dar

Companies directory Denmark